Bild
Icon21.09.2017 12:55 by Skully

ESL One Hamburg: Ein Überblick über die regionalen Qualifier

imageWährend sich Keen Gaming durch den chinesischen Qualifier für das erste Major-Turnier der neuen Saison bereits ein Ticket zum Event sichern konnte, geht es für die verbleibenden fünf Regionen in den nächsten Tagen um alles. In der Zeit vom 21. bis 24. September treten 60 Organisationen in Gruppierungen zu je zwölf Teams an, um sich einen der übrigen fünf Plätze für die ESL One Hamburg zu sichern. Das Event selbst findet in der Zeit vom 26. bis 29. Oktober in der Barclaycard Arena in Hamburg statt.

Durch die von Valve vorgegebene Turnierstruktur wird regionalen Qualifiern in Zukunft eine wichtigere Rolle zugesprochen, als zuvor. Da jedes Minor- und Major-Turnier einen Qualifier für jede der sechs Regionen veranstalten muss, bleiben bei der üblichen Teilnehmerzahl von acht Teams lediglich zwei Slots für Direct Invites. Im Fall der ESL One Hamburg gehen diese beiden Invites an die beiden Top-Teams des The International 2017: Team Liquid und Newbee.


Foto: Twitter @ESLDota2

Die begrenzte Teilnehmerzahl bedeutet vor allem, dass auch große und bekannte Namen wie OG, Team Secret, Evil Geniuses oder Virtus.pro für eine Teilnahme am Event arbeiten müssen. Alle Teams treten im Laufe der nächsten Tage in ihren jeweiligen Regionen an, um sich einen der übrigen Plätze im Turnier zu verdienen. Die regionalen Qualifier werden jeweils als Single-Elimination-Bracket ausgetragen, in denen abgesehen vom jeweiligen Finale alle Begegnungen im Best-of-Three Format gespielt werden.

Die Begegnungen Team Tuho vs. SFTe-sports und Team Kinguin vs. Lost the gem Boys eröffnen den europäischen Qualifier am heutigen Donnerstag ab 17:00 Uhr deutscher Zeit. Im amerikanischen Qualifier steht das neue Lineup der Immortals wenige Zeit später vor seinem ersten offiziellen Spiel gegen eines der Open Qualifier-Teams, Iceberg Esports.


Kurz nach der Trennung von EHOME konnte sich das Lineup von Keen Gaming (ehemals EHOME.Keen) nach einem guten Lauf im Open Qualifier gegen bekannte Namen wie Invictus Gaming, iG Vitality und LGD Gaming durchsetzen und sich so den begehrten Platz im ersten Major der kommenden Saison sichern. Mit der Qualifikation zur ESL One Hamburg hat das Lineup schon jetzt mehr erreicht, als in der gesamten Saison 2016/2017.

Für Dota-Fans bedeutet das neue Format vor allem eins: mit regionalen Qualifiern für jedes der über 20 Minor- und Major-Turniere ist bis zum The International 2018 für konstante Unterhaltung gesorgt. Bisher bleibt allerdings offen, ob die zum Oktober angekündigten Roster Locks bis zum The International 2018 aktiv bleiben, oder ob Teams zwischenzeitlich eine Gelegenheit bekommen, an ihren bestehenden Lineups zu arbeiten.
Kai 'Skully' Engelkes
registriert seit 15.05.2016
339 News geschrieben
197 Headlines geschrieben
icon Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.

Bild