Bild
Icon05.01.2018 19:17 by Skully

#UPDATE: Nach Einmischung durch Valve: Virtus.pro sagt Teilnahme an Galaxy Battles II ab

imageKurz nach der Bekanntgabe seitens Valve, dass man die Beteiligung am Event zurückziehen würde, erklärte jetzt auch Roman Dvoryankin, General Manager von Virtus.pro, dass das Team nicht länger an der zweiten Ausgabe der Galaxy Battles teilnehmen wird. Der ausschlaggebende Punkt für den Rückzug aus dem Event sei die Entscheidung Valves, so Dvoryankin. Durch die klare Trennung vom Dota Pro Circuit verlor das Turnier neben den DPC Punkten auch einem $500.000 schweren Anteil am Gesamtpreisgeld.

Update
Einige Stunden später meldete sich auch Team Liquid per Twitter zu Wort und erklärte, dass man sich Virtus.pro anschließen werde und ebenfalls nicht an den Galaxy Battles II teilnehmen wird. Aktuell bleibt abzuwarten, wie viele der eigentlich 16 teilnehmenden Teams noch vor Turnierbeginn abspringen werden.


Ursprüngliche Meldung

In seinem Statement zur Situation erklärt Dvoryankin, dass der Fokus des Teams auf den Turnieren liegen würde, die im Rahmen des Dota Pro Circuit organisiert werden und dass eine Teilnahme an den Galaxy Battles II, jetzt wo das Event den Major-Status verloren hat, keinen Sinn ergeben würde. Gleichzeitig dankt er Valve für die klare Entscheidung und die starke Kommunikation mit den teilnehmenden Teams und erklärt, dass das Virtus.pro Dota 2 Lineup die Zeit nutzen würde, um sich besser auf die am 23. Januar startende ESL One Genting vorzubereiten.

Auszug aus dem Statement von Roman Dvoryankin, General Manager für Virtus.pro
Considering yesterday's Valve's resolution regarding Galaxy Battles II official Dota Pro Circuit championship status withdrawal, we have made the decision of declining the tournament's invitation. I wish to thank Valve's management for effective addressing of the problem and excelleing communication with the teams. The status withdrawal was the main reason behind our cancellation of the invitation. [...]
Furthermore, the participation in top rating tournaments has always been our main goal, therefore Galaxy Battles DPC points loss absolves the tournament of sense in that regard.


Gemeinsam mit dem Rückzug Virtus.pro's gab auch John Yao, CEO von Team Secret, ein kurzes Statement zur Situation. Yao erklärte, dass das Problem nicht die Drogentests an sich seien, sondern viel mehr die Umstände, unter denen die Tests durchgeführt werden. So würde man für die Tests nicht auf internationale Standards zurückgreifen und es würden, vor allem für die Spieler, durch die fehlende Transparenz große Risiken in unbekannten Umständen entstehen.
For the record, the concern was not drug testing in itself... the issue is that any drug testing would not be done according to international standards, in a WADA-certified lab. There's not enough transparency there, and therefore introduces a lot of risk to foreigners in an unfamiliar environment.
Kai 'Skully' Engelkes
registriert seit 15.05.2016
353 News geschrieben
197 Headlines geschrieben
icon Um Kommentare verfassen zu können, müssen Sie registriert und eingeloggt sein.